Gewerblicher Nachsendeauftrag

Luigi hat in der Innenstadt eine gut laufende Eisdiele. Von April bis Oktober verkauft er die besten Eissorten der Stadt. Aber in der kalten Jahreszeit läuft das Geschäft nicht so gut und so hat Luigi beschlossen, den Winter über nach Italien zu gehen, um dort neue Eissorten zu kreieren. Doch wie bekommt Luigi weiterhin seine Post?

Für wen ist der Nachsendeauftrag im Gewerbe interessant?

Jährlich ziehen Menschen um oder nehmen vielleicht eine längere Auszeit. Warum sollte das bei Firmen nicht anders sein? Auch eine Firma kann mit ihrem Sitz verlegt werden oder vielleicht auch jahreszeitlich bedingt schließen oder gar in die Insolvenz rutschen. Letzteres ist eine tragische Angelegenheit, die man keiner Firma wünschen mag. Und dennoch muss solch eine Situation gut vorbereitet und organisiert werden. Nachsendeaufträge sind somit für Firmen dann von Interesse, wenn diese umziehen, eine vorübergehende Abwesenheit geplant wird oder eine Insolvenz einsetzt. Nachsendeaufträge können für alle Unternehmensformen beauftragt werden.

Nachsendeauftrag bei Unternehmen

Welche Post wird nachgesendet?

Nachsendeaufträge für Unternehmen sind auf jeden Fall möglich. Welche Art von Post nachgesendet wird, erfahren Sie in der folgenden Tabelle:

Kosten für gewerblichen Nachsendeservice kostenpflichtig
Nachsendauftrag ins Inland ist möglich für: Briefe, Postkarten, Briefsendungen mit Zusatzleistungen, Blindensendungen, Bücher und Warensendungen, Streifenbandzeitungen, Infopost und Infobriefe, Telegramme, Pakete und Päckchen (kostenpflichtig)
Nachsendeservice Inland – was wird nicht nachgesendet? Infopost ohne Umschlag, Express-Sendungen, Tageszeitungen oder Magazine (Pressepost)
Nachsendung ins Ausland ist möglich für: Briefe, Postkarten, Blindensendungen, Streifenbandzeitungen, Telegramme
Nachsendeservice Ausland –was wird nicht nachgesendet? Infopost, Express-Sendungen, Infobrief, Pakete, Päckchen, Nachnahmesendungen, Warensendungen, Briefe mit Zusatzleistungen, Tageszeitungen oder Magazine (Pressepost)
Grund für einen Nachsendeauftrag Gründe können Umzug, Todesfall, vorübergehende Abwesenheit oder Insolvenzen sein
Dauer der Nachsendung 6 Monate bis 12 Monate

 Wenn das Gewerbe umzieht – Nachsendeauftrag für Post

Haben Sie vor mit Ihrem Unternehmen einen Umzug zu planen, muss eine Menge im Voraus organisiert werden. Ein wichtiger Faktor bei Ihrem gewerblichen Umzug ist die Bestellung eines Nachsendeauftrags. Nur so sorgen Sie für einen reibungslosen Ablauf und erhalten weiterhin Ihre geschäftliche Post.

Klären Sie als erstes, ob nur eine Firma umzieht oder auch mehrere Unterfirmen. Denn für jedes einzelne Unternehmen müssen Sie auch einen eigenen Nachsendeservice beauftragen. Grund dafür ist, dass nur pro Firma jeweils ein Nachsendeauftrag bestellt werden kann. Ziehen also mehrere Tochterfirmen mit um, müssen Sie pro Unternehmen jeweils einen Nachsendeservice beauftragen.

Wir machen Betriebsferien. Wo soll die Post hin?

Es kommt immer wieder vor, dass Firmen saisonbegingt Betriebsferien machen oder aus anderen Gründen ein Zeit lang schließen. Bei einer so genannten vorübergehenden Abwesenheit, ist es besonders wichtig einen Nachsendeauftrag zu bestellen. Dabei muss der genaue Start- und Endzeitpunkt angegeben werden. Der Unterschied bei diesem Nachsendeservice ist, dass nach Ablauf der Nachsendung, die alte Adresse automatisch wiederverwendet wird. Man kann bei der vorübergehenden Abwesenheit die Post also für einen bestimmten Zeitraum umleiten lassen.

Ein Gewerbe geht in die Insolvenz – wohin mit der Post?

Wussten Sie schon, dass es allein im Jahr 2012 über 28.000 Unternehmensinsolvenzen in Deutschland gab? Manchmal ist dies leider nicht mehr abwendbar. In einem solchen Fall der Insolvenz muss für die Post ebenfalls eine Nachsendung beauftragt werden. Ist ein Insolvenzverwalter eingebunden, so sollte die Post auch zu dessen Händen weitergeleitet werden. Achten Sie bei der Beauftragung des Nachsendeauftrags darauf, dass die insolvente Firma als Auftraggeber im Nachsendeauftrag eingetragen ist und nicht der Bevollmächtigte oder der Insolvenzverwalter.

Wo kann ein Nachsendeauftrag für Firmen bestellt werden?

Nachsendeaufträge können schnell und unkompliziert online bestellt werden. Geben Sie dabei den Auftraggeber ein, den zukünftigen Empfänger und den Grund des Nachsendeauftrags mit an. Achten Sie bei der Beauftragung auf die richtige Auswahl des Nachsendegrunds. Steht ein gewerblicher Umzug bevor, wählen Sie beim Nachsendeauftrag „Umzug“ aus. Planen Sie eine vorübergehende Abwesenheit, so geben Sie als Nachsendung „vorübergehende Abwesenheit“ an und wählen den genauen Zeitraum der Abwesenheit. Ist Ihr Unternehmen insolvent, geben Sie bei dem Nachsendeauftrag den Grund „Insolvenz“ an.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (6 votes cast)
Gewerblicher Nachsendeauftrag, 3.5 out of 5 based on 6 ratings

Aktuelle News und Infos zum Thema Gewerblicher Nachsendeauftrag